Stipendienprogramm

„Talente aus der Praxis"

Mit der Förderung der akademischen Weiterbildung von Auszubildenden leistet die Scheubeck-Jansen Stiftung (SJS) seit 2008 einen aktiven Beitrag zur Deckung des steigenden Bedarfs an Akademikern technischer Studiengänge. „Unser Anliegen ist es, am Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort Deutschland den qualifizierten Nachwuchs aktiv zu fördern“, so Susanne Scheubeck, Vorsitzende des Vorstands. Vor diesem Hintergrund vergibt die SJS jährlich 3 Stipendien. Bis heute hat die SJS 30 Bachelorabschlüsse begleitet. Aktuell sind sieben Bachelorabschlüsse aktiv in der Förderung. 

„Besonders wichtig sind uns die persönliche Weiterentwicklung und die soziale Kompetenz unserer Stipendiaten. Wir sind sehr stolz darauf, dass hier eine so hervorragende Gemeinschaft innerhalb der Stipendiaten entstanden ist und auch ein regelmäßiger Austausch mit ehemaligen Stipendiaten stattfindet.“ (Susanne Scheubeck)

Antragsberechtigt sind Auszubildende, die nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung in einem Industriebetrieb, in einem technischen Studiengang ein Bachelor-Studium - wie beispielsweise Elektro- und Informationstechnik, Maschinenbau, Intelligent Systems Engineering oder Mechatronik - aufnehmen wollen. Ebenso antragsberechtigt sind Bewerber, die die dafür benötigte Schulqualifikation erwerben wollen und bei Beginn des Studiums das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Die Aufnahme in die Studienförderung muss vor Beginn des Studiums erfolgen. Wurde ein Bewerber abgelehnt, kann bei erneuter Bewerbung grundsätzlich keine Berücksichtigung erfolgen.

In Ausnahmefällen ist die Förderung eines Master-Studiums möglich. Bei Interesse informieren Sie sich bitte bei der Stiftung.