Aktuelles

03.06.2021

„Jugend forscht“ in Regensburg mit der Scheubeck-Jansen Stiftung


Seit 2020 ist die Universität Regensburg Veranstalterin und Pateninstitution für die beiden Wettbewerbe „Jugend forscht“ auf regionaler Ebene und für den bayernweiten Landeswettbewerb in der Sparte Schüler experimentieren.

„Seit 26 Jahren gibt es den Wettbewerb in den Teilbereichen Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo- und Raumwissenschaft, Mathematik und Informatik, Physik und Technik. In und um Regensburg wächst die Zahl der hervorragenden Jungforscher stetig“, sagt Dr. Stephan Giglberger, der an der Universität als Dozent für Experimentalphysik arbeitet und gleichzeitig als MINT-Beauftragter der Universität auch den Wettbewerb organisiert. „Ich bin sehr froh, dass es uns gelungen ist, hier ein weiteres Standbein für „Jugend forscht“ zu etablieren.“

Da aufgrund der Corona-Situation eine Präsenzveranstaltungen nicht möglich war, musste alles in die virtuelle Welt verlagert werden. Die Scheubeck-Jansen Stiftung nutzte die Gelegenheit, um sich im Rahmen dieser Veranstaltung in einem virtuellen Raum zu präsentieren. Die Stipendiaten Raphaela Märkl und Michael Schächinger standen den interessierten Jungforschern und Besuchern für alle Fragen zur Stiftung und den Förderprojekten zur Verfügung. Ein kurzes Video gab zudem Einblicke in die vielfältigen Projekte der Stiftung. „Die Scheubeck-Jansen Stiftung ist eine wirklich sehr engagierte, regionale Partnerin in der außerschulischen MINT-Bildung – das ist großartig!“, so freut sich Giglberger, der auch die MINT-Labs mit konzipiert und aufgebaut hat.

Im Landeswettbewerb mussten 77 Schülerinnen und Schüler mit insgesamt 50 Projekten der Jury Rede und Antwort stehen. Auch MR-Ausbildungsleiter Stefan Thür war als Jurymitglied für den Bereich Technik bei „Jugend forscht“ berufen worden. Thematisch waren vom Luftqualitätssensor für Klassenzimmer oder einem ferngesteuerten Forschungsboot zur automatischen Wasserproben-entnahme und Analyse bis hin zur Energiegewinnung aus Abwasser viele sehr spannende Ideen vertreten.