Informatik

Hallo, mein Name ist Alexander und ich bin 27 Jahre alt. Ich studiere Technische Informatik im 5. Semester an der OTH Regensburg und absolviere derzeit mein Pflichtpraktikum bei MR im Bereich Montage Prüftechnik.
Auf das Unternehmen aufmerksam wurde ich vor allem durch positive Erfahrungsberichte einiger Kommilitonen, die MR nur empfehlen konnten. Neben Unternehmensstruktur und familiärem Arbeitsklima lockte mich vor allem die interessante Praktikumstätigkeit.
Im Rahmen meines Praktikums entwickle ich eine Software für ein Bildverarbeitungssystem an einer Montagevorrichtung. Diese Herausforderung macht mir sehr viel Spaß, da ich beim Programmieren und auch beim Gestalten der Anwendungsoberfläche auch meine eigenen Ideen einbringen und umsetzen kann.
Das Highlight meines Praktikums war meine Teilnahme am Test einer neuen Software. Auch ist es für mich ein Highlight, wenn ich mit meinen selbst programmierten Funktionen in Programmen meine Praktikumsbetreuer jedes Mal aufs Neue begeistern kann.
Nach meinem Praktikum werde ich an die OTH Regensburg zurückkehren und mein 6. Semester beginnen. Ebenso werde ich MR gleichzeitig als Werkstudent erhalten bleiben und hoffe, wenn es soweit ist, mit diesem Unternehmen an meiner Seite meine Bachelorarbeit schreiben zu können.

 

Hallo, mein Name ist Michael, ich bin 20 Jahre alt und studiere Informatik im 5. Semester an der OTH Regensburg. Mein Praxissemester absolviere ich derzeit bei MR in der Abteilung Integrierte Lösungen.
MR gehört zu den großen Arbeitgebern im Raum Regensburg und ist mir aufgrund der Partnerschaft mit meiner ehemaligen Schule, dem Goethe-Gymnasium in Regensburg, schon lange ein Begriff. Das ansprechende Praktikumsthema und die Aussicht auf eine anschließende Abschlussarbeit haben mich überzeugt, mein Praxissemester bei MR zu absolvieren.
Im Rahmen meines Praktikums bin ich hauptsächlich mit der Entwicklung am MR Flottenmonitoringsystem TESSA® betraut. Die Zusammenarbeit im Team macht mir richtig Spaß und ich konnte meine Ideen bei der Evaluation zur Verbesserung der „Developer-Experience“ mit einbringen.
Ein Highlight meines Praktikums war der Besuch auf der „SPS IPC drives“ Messe in Nürnberg. Hier waren Automatisierungsanbieter aus aller Welt vertreten und man konnte sich über Produkte, Innovationen und Trends der Branche informieren.
Im nächsten Semester verfasse ich in Zusammenarbeit mit MR meine Bachelorarbeit.

 

Hallo, mein Name ist Linda, ich bin 21 Jahre alt und studiere im 6. Semester Wirtschaftsinformatik an der OTH Regensburg. Aktuell bin ich im Rahmen meines Praxissemesters bei MR in der Abteilung Integrierte Lösungen tätig.
Vor ein paar Jahren hat ein Bekannter ein Praktikum bei MR absolviert und war total begeistert. Da mich außerdem der sehr gute Ruf des Unternehmens neugierig gemacht hat, habe ich mich sowohl auf der Karriereseite, als auch auf der Karrieremesse Connecta an der OTH Regensburg über MR informiert und mich daraufhin beworben. Schon allein das Vorstellungsgespräch war total interessant und die Kollegen waren super nett. Ich habe mich von Anfang an wohl und ernst genommen gefühlt. Dies hat mich sofort überzeugt, dass ich mein Praktikum hier absolvieren möchte.
Momentan arbeiten wir im Team an der Entwicklung eines Softwarepflegevertrages. Meine Ideen und Vorschläge wurden sowohl bei der Erarbeitung einzelner Arbeitspakete, als auch bei der Erstellung einer Übersicht mit aufgenommen. Beim Erarbeiten einer sogenannten Referenzliste, welche die bisher mit dem Flottenmonitoring TESSA® erzielten Projekte veranschaulicht, gefällt mir außerdem die Kombination aus der Zusammenarbeit im Team und der Arbeit mit Software-Anwendungen besonders gut.
Mein bisheriges Highlight im Praktikum war ein Meeting mit den Area Sales Managern der Regionen Middle East India Africa, im Rahmen dessen in Erfahrung gebracht wurde, welche materielle und ideelle Unterstützung der Vertrieb von unserer Abteilung benötigt. Hier durfte ich einige Folien präsentieren und konnte zudem einen persönlichen Einblick in andere Arbeitsabläufe gewinnen.
Nach meinem Praktikum bei MR werde ich mein Studium weiterführen und hoffentlich mit der Bachelorarbeit erfolgreich abschließen.

 

Hallo! Ich heiße Lukas, bin 26 Jahre alt und studiere Technische Informatik im 5. Semester an der OTH Regensburg. Seit Anfang März unterstütze ich das Team für Projektierung und Engineering der MR bei der Planung, Entwicklung und Fertigstellung verschiedener, kundenspezifischer Projekte. Die Praktikumsstelle habe ich in der Jobbörse der OTH Regensburg entdeckt.
Zurzeit bin ich in zwei Projekte involviert: Zum einen arbeite ich bei einer Weiterentwicklung der Weboberfläche für eine ISM® Solution Anwendung mit. (Das ISM® (Integrated Smart Module) ist ein Gerät zur Spannungsregelung sowie Überwachung von Stufenschaltern und Leistungstransformatoren). Hierbei kann ich neben der Umsetzung bestimmter Vorgaben auch eigene Ideen in das Design mit einbringen, um es übersichtlicher und funktionaler zu gestalten. Zum anderen teste ich in Zusammenarbeit mit einem Kollegen industrielle PLC-Modem-Prototypen. Die PLC (Power Line Communication) Technologie ermöglicht die Ethernet-Kommunikation über Starkstromleitungen. Diese Modems sollen u.a. im Niederspannungsnetz bei der Anbindung von abgesetzten Messpunkten an regelbare Ortsnetztransformatoren eingesetzt werden, um die Spannungsqualität in mit Photovoltaik-Anlagen gesättigten Netzgebieten zu optimieren. Im Rahmen der Funktionalitätstests setzen wir Testszenarien unterschiedlicher Ausdehnung ein und arbeiten zudem eng mit dem Support des Herstellers zusammen.
Die Arbeit bei MR empfinde ich als sehr anspruchsvoll und außerordentlich interessant – kein Tag ist wie der andere. Es ist schön zu sehen, wie man das an der Hochschule erlernte Wissen praktisch anwenden und noch weiter vertiefen kann. Eine tolle Initiative ist der MR-Studentenstammtisch, zu dem alle Praktikanten, Werkstudenten und Bachelor- bzw. Masteranden eingeladen werden. So hat man die Möglichkeit, sich bei verschiedenen Freizeitaktivitäten mit anderen Studenten zu vernetzen und sich über die Tätigkeiten in anderen Abteilungen auszutauschen.
Nach meinem Praktikum würde ich mich freuen, als Werkstudent weiterhin für MR tätig zu sein.

 

Hallo, mein Name ist Daniel und ich studiere im fünften Semester Technische Informatik an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg. Von Anfang März bis Ende Juli 2014 absolvierte ich mein Pflichtpraktikum in der Abteilung Automation and Control der MR. Hier kümmern sich die Mitarbeiter um die Erprobung und Absicherung von Sekundärtechnik-Produkten (Motorantriebe, Steuerungen, Elektronik, Sensorik) sowie um die Planung, Durchführung und Auswertung von Versuchen. Außerdem unterstützt das Team hinsichtlich Technologietransfer, Absicherung und Typprüfung im Rahmen der Produktentwicklung und entwirft und realisiert Hardware/Software für automatisierte Prüfungen von Elektronikprodukten und Steuerungen.
Da ich aus der Region Regensburg komme und Bekannte von mir bei MR arbeiten, kannte ich das Familienunternehmen bereits vor dem Studium. Nach dem Besuch des Messestands der MR bei der Firmenkontaktmesse der OTH und einem sehr netten Vorstellungsgespräch wusste ich, dass ich hier mein Praktikum absolvieren möchte.
Meine Hauptaufgabe war es, das Monitoringdisplay des Prüfstandes um eine Ethernet-Schnittstelle sowie eine CAN-Bus Schnittstelle zu erweitern. Hier musste ich u.a. Hardware zusammenlöten und programmieren. Darüber hinaus durfte ich auch die Anzeige programmieren, die das Monitoringdisplay auf einem Touchpanel hat. Zudem stellte ich die Kommunikation über einen CAN Adapter her.
Während meines Praktikums habe ich sehr viel zu meinen theoretischen Kenntnissen vom Studium dazu gelernt und konnte mein Wissen praktisch und selbstständig anwenden. Besonders gefallen hat mir dabei, dass ich nicht nur voll in das Team integriert wurde, sondern auch meine Arbeitsergebnisse tatsächlich genutzt werden und ich so einen wertvollen Beitrag leisten konnte.